Aktuelle Inhalte
  • Zahnfarbe 

    Die tatsächliche Zahnfarbe wird maßgeblich durch das Dentin der Zähne bestimmt, wie sie... 
  • Parodontose behandeln

    Leiden Sie unter Zahnfleischrückgang und temperaturempfindlichen Zähnen bzw. Zahnhälsen? Dann... 
  • Zahnbelag

    Zahnbelag sieht nicht nur unschön aus, er kann auch zu einigen Krankheiten der Zähne führen. Aus... 

Mundhygiene

Eine regelmäßige Mundhygiene schützt die Zähne und das Zahnfleisch und sorgt für somit einen langen attraktiven Zahnerhalt bis ins hohe Alter

Ein offenes, natürliches Lächeln ist der schönste Weg, einem anderen Menschen zu begegnen! Dann zumindest, wenn gesunde Zähne und reiner Atem Ihnen die nötige Sicherheit dazu verleihen. Grundvoraussetzung für dieses „sichere Gefühl“ ist die persönliche Mundhygiene in regelmäßigen Abständen unterstützend mit Zahnseide reinigt und schützt die Zahnzwischenräume und das ZahnfleischMundhygiene, die nicht nur als bloße Kosmetik zu verstehen ist, da sie ernsthafte Erkrankungen bereits im Anfangsstadium verhindern kann! Wie Sie die eigene Mundhygiene optimieren, um Ihr Lächeln frisch, gepflegt und gesund zu erhalten, lesen Sie hier.

Zahnbürsten und Mundpflege

Zu den häufigsten Erkrankungen, Zähne, Zahnfleisch und Mundraum betreffend, gehören Karies und Parodontitis. Beide stehen in engem Zusammenhang mit dem Auftreten bakterieller Beläge. Diese können sich bei ungenügender Mundhygiene auf Zahnoberflächen und in Zahnzwischenräumen sammeln und nicht nur Mundgeruch (Halitosis), sondern auch Zahnstein und sogar Zahnfleischschwund verursachen.

Oberstes Ziel Ihrer täglichen Mundhygiene sollte es also sein, bakterielle Zahnbeläge mit geeigneten Mitteln regelmäßig und gründlich zu entfernen. Wichtigstes und verlässlichstes Instrument ist dabei die Zahnbürste. Der Handel bietet eine wahre Vielfalt verschiedener Zahnbürsten an, und so stehen neben mechanischen Handzahnbürsten auch unterschiedlichste Modelle elektrischer Zahnbürsten zu Wahl. Jede Bürste ist allerdings nur so gut, wie die Technik, mit der Sie sie benutzen!

Die früher allgemeingültige Faustregel „mehrmals von Rot nach Weiß“ gilt mittlerweile als überholt. Als günstiger und gründlicher wird heute die Bass-Methode empfohlen. Dabei setzen Sie die Bürste im 45-Grad-Winkel am Zahnfleischsaum an und führen leicht rüttelnde Bewegungen aus. Im Anschluss daran streichen Sie mit der Bürste vom Zahnfleisch zur Zahnoberfläche hin aus. Die optimale Putzdauer für das komplette Gebiss beträgt drei Minuten. Eine antibakterielle Mundspülung schließt die gründliche Zahnreinigung bei der täglichen Mundhygiene ab.


Ernährungsverhalten

Das richtige Ernährungsverhalten unterstützt die Mundhygiene. Fruchtsäfte enthalten Fruchsäure, die den Zahnschmelz angreift. Zuckerhaltige Lebensmittel fördern die Bildung von Plaque der ebenfalls den Zahnschmelz angreift. Unterstützen Sie daher Ihren Zahnschmelz durch den Gebrauch einer fluoridhaltigen Zahncreme. Eine intensive Remineralisierung des Zahnschmelzes bietet Elmex Gelee. Ein Ernährungsverhalten mit reduzierter Zuckeraufnahme unterstützt neben der Zahnpflege prophylaktisch vor Übergewicht.


Zahnbürsten und mehr

Neben dem morgendlichen und abendlichen Zähneputzen im Rahmen der Mundhygiene sollten Sie zusätzlich einmal täglich Zahnseide verwenden. Zahnseide und Interdentalbürstchen eignen sich ideal, um selbst enge Zahnzwischenräume gründlich von Bakterien, Belägen und Speiseresten zu befreien. Auch im Mundraum befindlicher Zahnersatz, beispielsweise eine Brücke, kann als Nische für Bakterien und Ablagerungen dienen. Partieller Zahnersatz muss darum stets in die sorgfältige Mundhygiene im Rahmen der Prothesenpflege mit einbezogen werden. Gleiches gilt für die Zunge, die ebenfalls Träger von schädlichen Bakterien sein kann. Von der speziellen Zahnseide für Zahnbrücken bis hin zum Zungenreiniger: Ihr Zahnarzt kann Ihnen geeignete Hilfsmittel zur individuellen Mundhygiene empfehlen.

Reinigung vom Profi

Abgesehen von der sorgfältigen heimischen Pflege sollten Sie regelmäßig eine professionelle Zahnreinigung (PZR) von Ihrem Zahnarzt durchführen lassen. Die PZR ist eines der wirksamsten Instrumente gegen Parodontitis und hilft so auch Mundgeruch und andere Beschwerden des Mundraumes effektiv zu verhindern. Regelmäßige Kontrollbesuche bei Ihrem Zahnarzt runden die optimale Mundhygiene ab.

Letzte Aktualisierung dieser Seite vom Berliner Zahnzentrum: 07.09.2015