Aktuelle Inhalte
  • Quecksilbervergiftung

    Quecksilbervergiftungen gelten als moderne Krankheit. Bei ihnen gelangt durch das Amalgam in den... 
  • Sedativum

    Viele Zahnarztpatienten empfinden bei einem Zahnarztbesuch eine große innere Unruhe oder erleiden... 
  • Notzahnarzt für Berlin

    Der regelmäßige Besuch beim Zahnarzt sollte für jeden Menschen absolute Pflicht sein. Wer... 

Cerec

Cerec ermöglicht ästhetische Zahnfüllungen und Zahnkronen in nur einer Sitzung

Mithilfe des computergestützten CerecZahnfüllung nach Cerec - Der Unterschied vorher nach verdeutlicht den Effekt-Verfahrens können sowohl Zahnfüllungen als auch Zahnkronen und Veneers in nur einer einzigen Sitzung hergestellt und angebracht werden. Cerec (englisch: Ceramic Reconstruction) ist eine Technik, bei der eine 3D-Kamera und ein Computer mit Bildschirm zum Einsatz kommen. Das Gerät ist über Funk mit einer Schleifeinheit verbunden, die im angeschlossenen Labor das gewünschte Produkt anhand der Aufnahmen herstellt. Sollten Sie an einer Zahnrestauration interessiert sein ohne lange Wartezeiten in Kauf nehmen zu müssen, ist Cerec eine sinnvolle Behandlungsmethode.

Der zu behandelnde Zahn wird bei Cerec mithilfe der Mundkamera von allen Seiten vermessen. Die so erhobenen Daten werden unmittelbar auf den Computer übertragen und am Bildschirm dargestellt. Innerhalb kürzester Zeit kann der behandelnde Zahnarzt anhand der Daten das Inlay oder die erforderliche Zahnkrone digital konstruieren. Das Gerät übermittelt anschließend die Messwerte an das Labor der Praxis. Dort wird das Restaurationsprodukt binnen weniger Minuten passgenau hergestellt. Es wird hierbei mittels einer Fräsmaschine aus einem Keramikblock herausgearbeitet. Im Anschluss wird das Produkt vom Zahnarzt beim Patienten eingesetzt. Dabei kommt eine Klebetechnik zum Einsatz, die genau auf die Keramikstruktur abgestimmt ist. Nach einer abschließenden Politur des behandelten Zahnes ist das Gebiss sofort wieder in vollem Umfang belastbar. Dabei erfüllen Füllungen und Kronen mit dem Cerec-Verfahren höchste ästhetische Ansprüche da das verwendete Keramik der natürlichen Zahnfarbe entspricht.

Das High-Tech-Verfahren kann bei vielen Zahnversorgungen empfohlen werden. Durch die genaue digitale Vermessung ist ein Zahnabdruck nicht mehr erforderlich. Auch muss keine provisorische Krone mehr verwendet werden, da die Cerec Krone sofort einsatzfähig ist. Durch die hochpräzise Technologie wird bei Füllungen weniger Material vom Zahn entfernt als bei herkömmlichen Verfahren. Hierdurch kann bei manchen Schädigungen oftmals eine Zahnüberkronung vermieden werden. Hinsichtlich der Farbe des Materials ist diese dem natürlichen Zahn so professionell angeglichen, dass für Laien kein Unterschied zu erkennen ist.

Sollten Sie an einer Behandlung mit dem Cerec Verfahren interessiert sein, informieren und beraten wir Sie gerne. Die Behandlungsmethode kommt bei unterschiedlichen Formen von Zahnersatz in Frage. Hierzu gehören Inlays, Kronen und Teilkronen, Brücken, sowie Verblendungen jeweils für die Frontzähne und auch für die seitlichen Zähne. Cerec eignet sich darüber hinaus ideal für Patienten mit Zahnarztangst, insbesondere mit Würgeangst, da das als unangenehm erlebte Verwenden des sogenannten Abformlöffels beim Abdruck entfällt. Die gesamte Versorgung dauert vom ersten bis zum letzten Arbeitsschritt circa 60 bis 90 Minuten. Ein zusätzlicher Termin ist bei Cerec nicht erforderlich.