Aktuelle Inhalte
  • Zahnfarbe 

    Die tatsächliche Zahnfarbe wird maßgeblich durch das Dentin der Zähne bestimmt, wie sie... 
  • Parodontose behandeln

    Leiden Sie unter Zahnfleischrückgang und temperaturempfindlichen Zähnen bzw. Zahnhälsen? Dann... 
  • Zahnbelag

    Zahnbelag sieht nicht nur unschön aus, er kann auch zu einigen Krankheiten der Zähne führen. Aus... 

Zahnentzündung

Eine Zahnentzündung behandelt das Berliner Zahnzentrum schmerzfrei

Eine Zahnentzündung kann sehr starke Zahnschmerzen verursachenLeiden Sie unter einer Zahnentzündung, kann diese unterschiedliche Bereiche Ihres Zahnes betreffen - neben der Zahnwurzelentzündung können sich Entzündungen an Zahnhals oder Zahnfleisch zeigen. In einem frühen Stadium äußern sich Wurzelentzündung & Co. nicht immer schmerzhaft, weshalb wir Ihnen zu regelmäßigen zahnärztlichen Kontrolluntersuchungen raten. Denn je früher wir eine Zahnentzündung feststellen, desto unkomplizierter gestaltet sich eine effektive Behandlung.

Wie entsteht eine Zahnentzündung?

In vielen Fällen werden Zahnentzündungen durch Bakterien hervorgerufen. Einen wichtigen Risikofaktor für die Entstehung einer Zahnentzündung stellt eine mangelnde Zahnhygiene dar - an den nicht ausreichend gereinigten Zähnen bildet sich Plaque, die von Bakterien besiedelt wird und Letzteren als Nährboden dient.

Verschiedene Formen der entzündeten Zähne

Zu den bekanntesten und am häufigsten auftretenden Formen der Zahnentzündung zählt die Parodontitis. Leiden Sie unter einer sogenannten apikalen Parodontitis, gehen die Entzündungsprozesse von Ihrer Zahnwurzel aus. Je nach Schweregrad einer solchen Wurzelentzündung eignet sich zu Therapiezwecken beispielsweise eine Wurzelbehandlung. Ist die Wurzelspitze eines Zahnes von einer Entzündung betroffen, ist es uns bei Erhaltungswürdigkeit des Zahnes möglich, eine Wurzelspitzenresektion durchzuführen. Im Rahmen dieser Behandlung entfernen wir die betroffenen Anteile der Wurzelspitze, um die vorliegende Entzündung zu stoppen.
Neben der apikalen Parodontitis kann sich eine Entzündung des Zahns in Form der marginalen Parodontitis zeigen. Liegt bei Ihnen eine solche Diagnose vor, so gehen entdeckte Entzündungsprozesse von Ihrem Zahnfleischsaum aus.

Wie verlaufen Entzündungen der Zähne?

Entzündungsprozesse an den Zähnen äußern sich nicht bei jedem Patienten auf gleiche Weise. Typischerweise machen sich die Prozesse erstmals durch Schmerzen bemerkbar, die ausschließlich dann auftreten, wenn der Zahn beispielsweise mit Kaltem, Saurem oder Heißem konfrontiert wird. In der Folge nehmen die Schmerzen dann  stetig zu und treten schließlich auch ohne äußeren Auslöser auf.
Bleibt beispielsweise eine Zahnwurzelentzündung über eine längere Zeit hinweg unentdeckt, kann der angrenzende Kieferknochenbereich in Mitleidenschaft gezogen werden. Aufgrund einer lokalen Knochenrückbildung besteht das Risiko, dass Bakterien in den Blutkreislauf übergehen und sich von hier aus im Organismus ausbreiten.

Welche zahnmedizinische Behandlung ist geeignet?

Welche Behandlung sich in Ihrem individuellen Fall gut eignet, um die Entzündung eines Zahnes zu bekämpfen, beurteilen wir nach einer ausführlichen zahnärztlichen Untersuchung. Gemeinsam mit Ihnen gestalten wir dann Ihren persönlichen Behandlungsplan.

Letzte Aktualisierung dieser Seite vom Berliner Zahnzentrum: 09.03.2015